15. Februar 2018. Die Deutsche Evangelisch-Lutherische Kirche der Ukraine (DELKU) hat an ihre Gemeinden einen Informationsbrief mit Segenswünschen für diese Fastenzeit gesandt, berichtet "Religion in der Ukraine"  . Auch wurde erwähnt, dass vom 6.-7. Februar das in diesem Jahr erste Treffen des Synodalkomitees stattfand.  Diskutiert wurden die Festlegung der neuen Etappe der Entwicklung der Kirchenorganisation, aktuelle Fragen des Gemeindelebens, Fragen der Erfüllung und Wirtschaftlichkeit des Budgets, die Aktualität des Gebens des Zehntens, eine Analyse vergangener Veranstaltungen im Gemeindeleben sowie die Planung des Themas der Synode 2018: «Katechese als unabkömmlicher Teil des Gemeindelebens». Das Synodalkomitee widmete besondere Aufmerksamkeit den Fragen der Mission in den Gemeinden und ihrer evangelischen Identität, der Einheit und der Vorbereitung eines gesamtkirchlichen Programms für Sonntagsschule und Konfirmationsunterricht.

Die Koordinatorin des diakonischen und sozialen Dienstes der DELKU, L. Galimova, erstellte den Plan für Veranstaltungen und die Entwicklungsrichtung für 2018, zu dem der Aufbau lokaler diakonischer Projekte in den Gemeinden, Fortbildungs- und Motivationsprogramme, humanitäre Aktionen, der Ausbau von Partnerschaften und die Vorbereitungen zu einem Pilotprojekt im sozialen Bereich gehören.
Im Jahr 2018 werden interessante Veranstaltungen stattfinden, zu denen die Lutheraner speziell einladen:
- das Regionaltreffen von Taizé in Lviv, 27. April -1. Mai 2018
- Katholischer Kirchentag 9.-13. Mai 2018 in Münster, Deutschland
- die Fahrradtouren «Veloagape»
- das Festival «Confirma» vom 16.-24. Juli (Daten unter Vorbehalt) 2018 in Rybakivka.

Diese Veranstaltungen sollen zur Stärkung und Entwicklung des geistlichen Lebens dienen, sagen die Lutheraner. 

Das nächste Treffen des Synodalkomitees findet am 15.-16. Mai statt.