Jährliche Wohltätigkeitsaktion unter Schutzpatron und Präsident der finnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche seit 1950

Sauli Niinistö

Der finnische Präsident Sauli Niinistö eröffnete mit seiner Rede die jährliche Wohltätigkeitsveranstaltung der finnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche Yhteisvastuukeräys.

In diesem Jahr ist die Kampagne auf die Hilfe für Hungernde und Arme ausgerichtet. Aus den gesammelten Mitteln gehen 60% zur Linderung der Auswirkungen von Katastrophen im Ausland und 40% an humanitäre Projekt im Inland.

Der Präsident merkte an, dass die Aktion an ihre Quelle zurückgeht — die Hilfe an hungernden Menschen.

Die Aktion der Evangelisch-Lutherischen Kirche Finnlands findet jährlich seit 1950 statt. Von Anfang an war der Schutzpatron der jeweilige Präsident. Bis 1963 ging die Hilfe an Notleidende in Finnland, danach begann man, einen Teil der Hilfe Menschen in Entwicklungsländern und Katastrophenopfern zukommen zu lassen.